4. Juni 2019: Themenwoche (Kriminal-) Prävention für Kinder und Jugendliche

Dialogforum „Demokratiebildung als Beitrag zur Gewaltprävention“

Am 4.06.2019 hatte die Universität Potsdam im Rahmen der Themenwoche des Landespräventionsrates zu einem Dialogforum zum Thema „Demokratiebildung als Beitrag zur Gewaltprävention“ eingeladen. Die Veranstaltung richtete sich an Lehramtsstudierende, Referendare, Lehrkräfte, pädagogische Fachkräfte, Dozierende und sonstige Interessierte.

Drei zentrale Fragen wurden aus wissenschaftlicher und praxisbezogener Sicht beleuchtet:

1) Wie hängen Demokratiebildung und Gewaltprävention zusammen?

2) Welche Konzepte und Handlungsansätze gibt es im Land Brandenburg?

3) Welche Herausforderungen ergeben sich für Lehrerbildung und Schulentwicklung?

 

Zunächst wurden kurze Impulse in Thesenform gegeben. Diese wurden im anschließenden Podiumsgespräch mit den Anwesenden diskutiert. Auf diese Weise konnten die unterschiedlichen Perspektiven zusammengeführt werden und Empfehlungen für Demokratiebildung und Gewaltprävention an Brandenburger Schulen und darüber hinaus gegeben werden.

Die Vorträge stehen hiermit für Sie zum Download bereit:

- Prof. Dr. Wilfried Schubarth (Universität Potsdam):

„Demokratiebildung als Beitrag zur Gewaltprävention“

 - Prof. Dr. Dietmar Sturzbecher (Universität Potsdam):

„Demokratiebildung und Gewaltprävention – Thesen aus der Jugendforschung“

- Dr. Stefan Schanzenbächer (Berlin):

„Demokratiebildung und Gewaltprävention – Thesen aus Sicht eines Schulsozialarbeiters“

- Michael Breitschwerdt (sk. I. Kulturkontor GmbH):

Thesen zu „Demokratiebildung und kommunale Kriminalprävention“

- Tim Scholz (Jugendbegegnungsstätte Kurt Löwenstein)

"Demokratiebildung und Gewaltprävention"

Downloads
Downloads
Letzte Aktualisierung: 12.07.2019