5. Juni 2019: Themenwoche (Kriminal-)Prävention für Kinder und Jugendliche

Brandenburgischer Präventionspreis 2019 – Große Anerkennung für kleine Leute

Neues Fenster: Bild - Präventionspreis 7 - vergrößern Preisträger @LPR

Neues Fenster: Bild vergrößernHerr Lakenmacher, Frau Germer, Herr Grieger @LPR

Präventionsgeneigte aus Politik, Verwaltung und Praxis interessierten sich für die diesjährigen Preisträger des Brandenburgischen Präventionspreises. So waren Herr Innenminister a.D. Holzschuher, Herr MdL Lakenmacher, Herr Abteilungsleiter Verfassungsschutz Nürnberger, Herr Präsident der Fachhochscule der Polizei Grieger und Frau Direktorin des Zentraldienstes der Polizei Germer unter den Gästen.

Unter dem Titel „Gemeinsam mit Euch – (Kriminal-)Prävention für Kinder und Jugendliche“ stand die Themenwoche vom 1. bis 7. Juni. Die Preisträger haben in beispielgebender Weise gezeigt wie das funktioniert. 
 
Mit dem bekannten rbb Moderatoren Uwe Madel konnten ernste Themen in ansprechender und eindrucksvoller Weise dem Publikum präsentiert werden. Die jungen Brandenburgerinnen und Brandenburger haben Respekt und Anerkennung für ihre Ideen und Präsentationen verdient und in feierlicher Atmosphäre erhalten.
 
Neues Fenster: Bild vergrößernKay Kasüschke @LPR

Der Präventionsbeauftragte des Landes Brandenburg, Herr Kay Kasüschke, zeigte sich zufrieden mit der diesjährigen Bewerberlage und beeindruckt von den Gewinnern des Brandenburgischen Präventionspreises 2019.

Der erste Preis ging an die Theater AG der Grundschule „Am Wasserturm“ Dallgow-Döberitz. Diese hatte sich mit einem selbst verfassten Theaterstück zur Thematik „(Cyber-)Mobbing“ bzw. den Gefahren des Internets und der sozialen Netzwerke beworben. 

Mit dem zweiten Preis wurde eine 10. Klasse der Oberlinschule Potsdam ausgezeichnet. Im Mittelpunkt der Bewerbung steht ein Videoprojekt zum Thema „Verrohte Sprache – verrohte Menschen?“. Dieses wurde über mehrere Wochen fächerübergreifend (Deutsch, Politik, LER) an der Schule durchgeführt. 
https://drive.google.com/file/d/1AmneMfpsmptGsfr0ouOiIQeGCQd0YJZk/view

Den dritten Preis erhielten die Schülerinnen und Schüler der 7. und 8. Klassen der Schmellwitzer Oberschule Cottbus. Sie haben sich in ihrem Projekt nachhaltig mit der Vermeidung von Jugendkriminalität auseinandergesetzt. Für ihr Projekt haben sie eine Reihe von Kooperationspartnern gefunden, die zu den Themen Jugendstrafrecht, Rechtskunde, Mobbing mit den Schülern das Gespräch bzw. die Dis-kussion suchten. Dazu gehörten u. a. das Landgericht Cottbus, die PI CB/SPN, die JVA Wriezen, die Schulsozialarbeit Cottbus und das Piccolo-Theater. 

Neues Fenster: Bild vergrößernGrundschule "Am Wasserturm" @LPR  Neues Fenster: Bild vergrößernOberlinschule Potsdam @LPR Neues Fenster: Bild vergrößernSchmellwitzer Oberschule Cottbus @LPR Neues Fenster: Bild vergrößernGäste @LPR


     

Letzte Aktualisierung: 11.06.2019